Referenzbericht Molkerei Ammerland Volumenstrom

Sonderbauentwicklung Molkerei Ammerland

Sonderbauentwicklung für die Klimatisierung eines Milchpulverlagers (Pumpen und Kompressoren) bei Molkerei Ammerland eG

Einleitung

Server Cooling Systems hat für die Molkerei Ammerland eG eine Klimatisierung für ein Milchpulverlager entwickelt und Umgesetzt. Diverse technische Aufgabenstellungen sowie gebäudebauliche Begebenheiten für den Einbau der Klimaschränke mussten gelöst werden.

Server Cooling Systems GmbH aus Oldenburg ist Spezialist für Klimaschrank-Sonderbauten im industriellen Umfeld. Sonderbau Klimaschränke mit Freecooling, EC-Ventilatoren, Direktverdampfung und Invertertechnik können nach Kundenwunsch Energiesparend und Ökonomisch auch für besondere Herausforderungen hergestellt werden.

 

Der Kunde: Molkerei Ammerland eG

Gegründet 1885 in Rastede als eine der ersten Molkereigenossenschaften Norddeutschlands werden Frischeprodukte wie Milch, Schlagsahne, Käse, Butter und Milchpulver produziert und vertrieben. Unter der Marke "Ammerländer" verarbeitete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 rund 1599 Millionen Kilogramm Milch von ca. 2000 Lieferanten.
Produktionsstandorte befinden sich in Oldenburg und Dringenburg. Die Molkerei Ammerland ist auch International aktiv, so werden mehr als 49% der Produkte in über 55 Länder Weltweit exportiert.
In der Unternehmenspolitik steht der verantwortungsvolle Umgang mit der NAtur an erster Stelle. Nachhaltigkeit, energie- und resourcenschonende Produktion sowie eine minimierung von Treibhausgasemission, Abwasser und Abfall haben neben ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekten einen hohen Stellenwert.
Rund 400 Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von ca. 638,7 Millionen Euro.

 

Aufgabenstellungen und Anforderungen

Das Milchpulverlager sollte gekühlt werden mit einer Leistung von 60 KW mit Nutzung von freier Kühlung und einem bestimmten Anteil an Frischluft von rund 3000 Kubikmetern.
Die besondere Herausforderung war den Anteil der Frischluft dauerhaft bei 3000 Kubikmetern zu halten ohne diesen durch die Abluft zu entziehen. Ansonsten würde ein Unterdruck entstehen und dieser würde zu einer Fehlfunktion der Kompressoren führen.
Im Milchpulverlager stehen mehrere Maschinen (Pumpen und Kompressoren) die Wärme erzeugen.
Durch Klimatisierung soll der Raum konstant auf 25 Grad gekühlt/gehalten werden.
Gebäudebaulich war eine bestimmte Maßeinheit vorgegeben in die die Klimaschranke eingepasst werden mussten.

 

Umsetzung

Die gebäudebaulichen Gegebenheiten wurden durch von SCS entwickelte Sonderbau-Klimaschränke gelöst (siehe Bilder). Zum Einsatz kamen zudem X Volumenstromregler welche den Anteil an Frischluft gewährleisten.

Die Vorteile von SCS entwickelten Klimaschränken kamen hier voll zum tragen:

  • Individuell auf den Kundenbedarf angepasst, inkl. individueller Programmierung und Sonderbau
  • EC-Ventilatoren, Direktverdampfer, Freecooling etc.
  • Dienstleistungen vor Ort zu jeder Zeit 365 Tage im Jahr
  • Garantierte Funktionalität durch 24h-Live-Monitoring
  • hochwertige Komponenten, in Deutschland produziert
  • Energiesparend und ökonomisch im Betrieb

Sprechen Sie uns an, wir finden auch für Ihre Aufgabenstellung die richtige Lösung.

Sören Weiß Kälteanlagenbauermeister, Ihr Ansprechpartner für Klimaschränke
Sören Weiß Kälteanlagenbauermeister

Direktkontakt

Hallo, mein Name ist Sören Weiß,
ich bin gelernter Kälteanlagenbauermeister.

Hier erreichen Sie mich direkt:
Tel.: +49 (0)441 - 92 06 6 - 22
Fax: +49 (0)441 - 92 06 60 - 11
E-Mail: weiss@scs-cooling.de

Ich berate Sie gerne zu unseren Produkten und Dienstleistungen. Unser Spezialgebiet sind Klimaschränke für IT-Einrichtungen, speziell auf Ihren Bedarf geplant und gebaut.

Über dieses Kontaktformular erreichen Sie mich ebenfalls direkt:





GebäudeklimatisierungEDV / IT-KlimatisierungSteuerungsoptimierung in RZPräzisions-KlimaschränkeSonderbau Präzisions-KlimaschränkeKompaktaufsatzkühler